Liebe Hacker,
Freunde des gepflegten DoS,
Hibbelige Cybernauten,

ist es es nicht eine schnieke Sache, dass der Herr Friedrich, der neue starke Mann für innere und äußere Sicherheit die Bundesrepublik nun tatkräftig unterstüzt, indem er ihr ein neues, ganz wichtiges „Cyberabwehrzentrum“ geschenkt hat. Einfach so, ohne Aufwandsentschädigung durch den Steuerzahler? Er möchte damit ganz wichtig tun und bestimmt dem großer Bruder USA ein wenig nacheifern, denn dieser hat ja so ein Spielzeug schon etwas länger in seinen Regalen. Dass der Deutsche Staat, gemäß der Maxime der Gründlichkeit, hier etwas länger brauchte, um sich dazu durchzuringen, dass man sowas Schnuggeliges hier einführt, das können wir ja noch verschmerzen, aber dass er es eben NICHT gründlich tat, dies verärgert den Spielefreak hier etwas, dann das hätte doch nicht sein müssen, oder?

Worum geht’s? Im Digitalen Zeitalter ist es sicher kein schlechter Ansatz, dass man sich darum Gedanken macht, wie man bestimmte Dienstleistungen, die der Staat ja zunehmend „online“ anbietet bzw. anbieten will, in bezug auf Sicherheitsaspekte daraufhin überprüft, ob sie z.B. Daten, die im Rahmen dieses Anbietens von Dienstleistungen anfallen, angemessen schützen, d.h. dass niemand an sie „einfach so“ heran kommt; oder dass Ressourcen, die zunehmend auch dezentral via Internet gesteuert werden können und sollen, so geschützt sind, dass Manipulationen etc. zumindest äußerst schwierig sind. 100% Schutz gibt es nicht. Nirgends. Dies ist eine Chimäre, die immer wieder benutzt wird, um Stimmung zu machen oder Ängste zu schüren. Aber das nur am Rande.

Es ist also dem Grunde nach ein löblicher Ansatz, dass man hier Handlungsbedarf sieht. Die Dimension, die das Internet heute bereits hat und die Tatsache, dass immer wieder Cyber-Attacken in verschiedensten Ausprägungen in den Medien „präsent“ sind, sollte zumindest den Eindruck verstärken, dass es ein gewichtiges Thema wäre. Vielleicht gewichtiger als die Novellierung diverser Gesetze und Verordnungen. Dass dem nicht wirklich so ist, kann man aus der Struktur und dem Aufbau dieses neuen Gremiums schnell erkennen, denn es ist schlicht eines: Schicke Publicity! Man lasse sich das mal durch den Kopf gehen: Da arbeitet ein Gremium bestehend aus 10 Personen (Quelle: BSI) zzgl. vielleicht noch weiterer „Mitarbeiter“, die als Querschnittsaufgabe dann auch noch Cyberabwehr haben werden, an einem Projekt dieser Dimension! Für den Atomausstieg, für die PID, für die Reform der Bundeswehr usw, wurden Herrscharen von Kommissionen und Expertengremien eingerichtet und bemüht, die sich dieser -sicher nicht unwichtigen- Thematiken widmen können und konnten. Ausführlich. Aber für das Bedürfnis nach Sicherheit in bezug auf notwendige Ressourcen des Lebens, im Sinne dessen, dass sie ELEMENTAR sind, werden lächerliche 10 Hanseln abgestellt und ein kleines mediales Brimborium drum veranstaltet, in welchem Onkel Friedrich auch noch kühn erklärt, dass die Bedrohung schon „vor der Tür“ stände und die Wasser- und Stromversorgung besonders betroffen wäre? Wie bitte? Die Wasser- und Stromversorgung?

Sind mir entscheidende Novellierungen der Rechtslage aus dem Blick geraten, habe ich den Aufbau der Parallelwelt, in welcher der STAAT den Strom und das Wasser liefert, verpasst? Viele Wasserwerke, Stromanbieter (= Stadtwerke) etc. sind heute privatisiert, neudeutsch „outgesourct“. Wie will denn der Staat diesen gegenüber eine Wirkung haben? Es war doch Jahrzehnte lang Wunsch des Staates (via seiner Kommunen!), dass er eben alles auf Teufel komm raus privatisieren wollte, um Kosten einzusparen; die er dann anderenorts zwar oftmals unsinnig wieder zum Fenster raus warf, aber egal: Hauptsache wir können sagen, wir haben gespart. Und nun, nach dem großen Ausverkauf der letzten 20 Jahre, kommt der STAAT auf die Idee, er müssen eben dafür Sorge tragen, dass die Strom- und Wasserversorgung plötzlich gefährdet sei und man diese mittels Cyberabwehr schützen müssen? Es mag ja sein, dass man im Bundeskabinett denkt, der Bürger wäre etwas plüsch, aber so rosa denkt er nicht bzw. seine Liebe ist nicht so groß!

Also, welche Motive stecken tatsächlich hinter diesem Gremium der geballten Macht?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s